Innosuisse bewilligt zwölf NTN - Innovation Booster

    -     Français
Innosuisse, die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung, baut nächstes Jahr ihr Förderportfolio mit dem Instrument NTN - Innovation Booster aus. Diese bringen die wichtigsten Akteure aus Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft in der Schweiz in zukunftsträchtigen Innovationsbereichen zusammen und ermöglichen es, in einer offenen Innovationskultur gemeinsam entwickelte, konkrete Innovationsideen zu testen. Im Rahmen der ersten Ausschreibung gingen 64 Gesuche ein, zwölf hat Innosuisse bewilligt.

Die eingegangenen Gesuche decken ein breites Spektrum ab, insbesondere in den Bereichen Gesundheit, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Für die Förderperiode 2021-2024 hat Innosuisse in einem ersten zweistufigen Verfahren zwölf NTN - Innovation Booster mit folgenden thematischen Ausrichtungen bewilligt:

Innosuisse rechnet damit, dass mithilfe der NTN - Innovation Booster in den nächsten vier Jahren rund 1000 radikale Innovationsideen entstehen, wovon rund ein Drittel zu konkreten Lösungen weiterentwickelt werden soll.

Nachhaltige Wettbewerbsvorteile für KMU

Die Teilnahme an den Aktivitäten der NTN - Innovation Booster steht allen interessierten Schweizer Akteuren offen. Dank der Zusammenarbeit mit Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette und dem Wissenstransfer zwischen Hochschulen, Wirtschaft und Gesellschaft sollen die NTN - Innovation Booster Schweizer KMU nachhaltige Wettbewerbsvorteile verschaffen und massgeblich zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen. Wissenschaftliche Erkenntnisse geben dabei wichtige Impulse und führen zur Einführung von innovativen Prozessen, Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen.

Die NTN - Innovation Booster nehmen ihre Arbeit Anfang 2021 auf. Die Ausschreibungen für weitere NTN - Innovation Booster finden alljährlich im November statt. Der nächste Eingabeschluss ist Ende Februar 2021. Das Förderbudget über vier Jahre beträgt 21,3 Millionen Schweizer Franken.