«Lifetime Achievement Award» für Urs Meier

CFK-Pionier Urs Meier (rechts) durfte für sein Lebenswerk anlässlich der 18. «Eu

CFK-Pionier Urs Meier (rechts) durfte für sein Lebenswerk anlässlich der 18. «European Bridge Conference» in Edinburgh den Lifetime Achievement Award entgegennehmen. Bild: Royal Society of Edinburgh / European Bridge Conference

Zum Abschluss der 18. «European Bridge Conference» in Edinburgh wurde im Juni der ehemalige Direktor der Empa in Dübendorf, Urs Meier, in einem feierlichen Anlass im historischen Stadthaus für seine Forschungen und Entwicklungen auf dem Gebiet der kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffe (CFK) im Bauwesen mit dem «Lifetime Achievement Award» geehrt. Übergeben wurde der Award durch Lord Provost Robert Aldridge.

CFK-Pionier Meier hatte zu Beginn der Konferenz, an der rund 250 Delegierte aus den USA, Kanada, Australien und Europa teilnahmen, die Keynote gehalten über den Bau einer Netzwerk-Bogenbrücke in der Nähe von Stuttgart mit CFK-Hängeseilen. Im Mai 2020 wurde eine 127 Meter lange Eisenbahnbrücke über die Autobahn A8 bei Stuttgart, deren 72 Hängeseile komplett aus CFK bestehen und die vom Empa Spin-off Carbo-Link in Fehraltorf hergestellt wurden, fertiggestellt. Dieser ultraleichte und trotzdem enorm stabile Werkstoff war seit den 1990er-Jahren auf Initiative und unter der Leitung von Urs Meier massgeblich an der Empa entwickelt worden und kommt seither in immer mehr Bauwerken zum Einsatz.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |