Mobilitätsprojekt erhält an EHB-Tagung den Enterprize 2022

- DE - FR
Wer für ein paar Monate in einem anderen Landesteil lebt und arbeitet, lernt viel dazu: Das fördern die Kantone Luzern, Tessin und Waadt mit dem Programm Swiss Mobility für junge Berufsleute. Unter dem Patronat von Guy Parmelin verleihen ihnen die SVC Stiftung für das Unternehmertum und die Eidgenössische Hochschule für Berufsbildung dafür den Enterprize 2022. Der Preis wurde heute an der 50-Jahr-Jubiläumstagung der EHB zur Nachhaltigkeit in der Berufsbildung vergeben.

Die Kantone Luzern, Tessin und Waadt gewinnen für ihr gemeinsames Austauschprogramm Swiss Mobility den Enterprize 2022. Das 2015 lancierte Projekt nutzt gezielt das Potenzial der mehrsprachigen Schweiz: Lehrabgänger/innen können mit einem Praktikum in einem anderen Landesteil beruflich und sprachlich Neues lernen und ihren Horizont erweitern.

Ein Überzeugendes, innovatives und wirkungsvolles Programm, fand die unabhängige Jury. Sie hat heute drei herausragende Projekte in der beruflichen Ausund Weiterbildung mit dem Enterprize 2022 ausgezeichnet. Swiss Mobility sprach sie den ersten Rang und damit 10’000 Franken Preisgeld zu.

Je 5000 Franken Preisgeld erhielten die Lernplattform Holzbau-LAB von Holzbau Schweiz , die allen Holzbaubetrieben der Schweiz für die branchenspezifische Weiterbildung offensteht, und das Projekt unternehmerisches Denken und Handeln an Berufsfachschulen der Schweizerischen Direktorinnenund Direktorenkonferenz der Berufsfachschulen , welches das Thema Entrepreneurship an Berufsfachschulen fördert.

Preisübergabe an der EHB-Jubiläumstagung

An der Jubiläumstagung zum 50-jährigen Bestehen der EHB wurden die Preise heute vergeben. Der Anlass im Berner Kursaal war dem Thema Nachhaltigkeit in der Berufsbildung gewidmet. «Verantwortung zu tragen und sich um Nachhaltigkeit zu bemühen, müssen Bestandteil des unternehmerischen Denkens und Handelns sein», sagte Bundesrat Guy Parmelin in seiner Ansprache. «Sie alle tragen mit ihrem Unternehmergeist dazu bei, dass sich die Berufsbildung stetig weiterentwickelt», würdigte er die Preisträger.

«Wir freuen uns, mit diesem Anlass auch unser 50-jähriges Bestehen feiern zu können», sagte EHB-Direktorin Barbara Fontanellaz . «Gemeinsam mit Ihnen werden wir uns heute und in Zukunft für eine starke Schweizer Berufsbildung einsetzen.» Zum runden Geburtstag veröffentlicht die EHB einen Jubiläumsband mit Beiträgen von Autorinnen und Autoren der EHB zum Thema Didaktik und Situationen.

Die Nachhaltigkeit in der Berufsbildung fördern
Ziel der Tagung war es, ein gemeinsames Verständnis der zentralen Nachhaltigkeitsfragen in der Berufsbildung zu stärken und sich über praktische Ansätze auszutauschen, mit denen sich Nachhaltigkeit in der Berufsbildung fördern lässt. Expertinnen und Experten der EHB gaben dazu Einblick in ihre Forschungen zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit in der Berufsbildung. Vertreter/innen von Bund, Kantonen und Organisationen der Arbeitswelt diskutierten Herausforderungen und Chancen. Zudem wurden konkrete Nachhaltigkeitsprojekte aus der Berufsbildung näher vorgestellt.

«Gerade auch in der Berufsbildung stellt sich die Frage, wie die Zukunft aussehen soll und welche Kompetenzen wir dafür benötigen», so Keynote-Speakerin Noora Buser, Expertin für Innovation und Kreislaufwirtschaft und Co-Präsidentin des Impact Hub Schweiz. «Mir fällt bei Nachhaltigkeits-Workshops mit Lernenden auf, dass viele sehr motiviert sind und gute Ideen haben. Hier ist es wichtig, dass die Lehrbetriebe ihren Ideen mit Offenheit begegnen.» Die grösste Herausforderung sei es, gewohnte Denkmuster zu verlassen.

Die SVC Stiftung für das Unternehmertum Übernimmt gesellschaftliche Verantwortung. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, das Unternehmertum in allen Wirtschaftsregionen der Schweiz zu fördern und Sensibilisierungsarbeit zu leisten. Dabei soll auch das Verständnis für unternehmerfreundliche Rahmenbedingungen in der Gesellschaft verbessert werden. Zur Verwirklichung ihrer Ziele fokussiert sich die SVC Stiftung für das Unternehmertum auf zwei Handlungsfelder: Innovation und Exzellenz sowie Bildung zum Unternehmertum. Die Enterprize-Vergabe wird finanziell unterstützt durch Infrasuisse, IngCH Engineers Shape our Future, Integra sowie USIC und die Hammer Group.

Die Eidgenössische Hochschule für Berufsbildung EHB ist die schweizerische Expertiseorganisation für Berufsbildung. Sie bildet Berufsbildungsverantwortliche aus und weiter, erforscht die Berufsbildung, entwickelt Berufe weiter und unterstützt die internationale Berufsbildungszusammenarbeit. Die EHB ist die Fachpartnerin der SVC Stiftung für das Unternehmertum für die Vergabe des Enterprize.