Nacht der Technik blickt hinter die Kulissen der digitalen Welt

Die Nacht der Technik findet am Freitag, 8. Juli von 18 Uhr bis 23 Uhr an der ZH

Die Nacht der Technik findet am Freitag, 8. Juli von 18 Uhr bis 23 Uhr an der ZHAW School of Engineering in Winterthur statt.

Nach zwei Jahren unfreiwilliger Pause öffnet die ZHAW School of Engineering an der Nacht der Technik am 8. Juli endlich wieder ihre Türen. Von 18 bis 23 Uhr erhalten Besucherinnen und Besucher unter dem Motto «Welt der Daten» Einblicke in die Forschung mit künstlicher Intelligenz, Augmented Reality und Robotik. Ausserdem sorgen Live-Acts für Unterhaltung auf dem Vorplatz des Technikums.

Mit einer Augmented Reality-Brille virtuell Äpfel pflücken oder sich Live-Bilder von Webcams von einem Künstlichen Intelligenz-Algorithmus zeigen lassen. Dies sind nur zwei Höhepunkte, die es auf der diesjährigen Nacht der Technik der ZHAW School of Engineering zu bestaunen gibt. Daneben bieten sich für Besucherinnen und Besucher Führungen durch die Forschungslabors und die Besichtigung der Abschlussarbeiten der diesjährigen Absolventinnen und Absolventen an.

Webcam-Bilder von den entlegensten Winkeln der Welt, angeordnet und ausgewählt mittels Künstlicher Intelligenz. Das Projekt « Watching the World - The Encyclopedia of the Now » ist ein Kunst-, ein Fotografie-, ein KI-, ein Big Data-, ein Online-Projekt. Es sammelt hierfür öffentlich zugängliche Webcam-Bilder, zeigt die Aufnahmen auf einer Webpage und entwickelt mithilfe von künstlicher Intelligenz eine neue Art des Sehens und des Fotografierens. Eine Bilder-Ausstellung der ganz anderen Art erwartet das Publikum.

«Holoreach» heisst das Projekt, das Schlaganfall-Patientinnen und Patienten dank einer Augmented Reality-Brille helfen soll, ihre Rumpfkontrolle wiederherzustellen. Durch die Brille sieht die Patientin, der Patient virtuelle Äpfel und Birnen, die darauf warten gepflückt zu werden. Damit einher geht das Trainieren der Rumpfund Armfunktion. An der Nacht der Technik sind die Besucherinnen und Besucher eingeladen, selbst nach den virtuellen Früchten zu greifen.

Ausserdem sind die Gäste an der Nacht der Technik eingeladen, Robotern bei einer kniffligen Aufgabe zuzuschauen. Die von Systemtechnik-Studierenden entwickelten Roboter sollen selbstständig eine Treppe hinaufsteigen. Schaffen sie es, die Stufen zu erkennen und sie zu Überwinden? Für die kleinen Gäste warten wieder viele Entdeckungen im Kinderlabor. An insgesamt zehn Stationen gibt es spannende und knifflige Aufgaben zu lösen. Etwa können Kinder aus Apfelstückchen eine Batterie bauen oder eine mathematische Funktion nachlaufen, die auf einem Bildschirm angezeigt wird. Wobei es hier vor allem auf Geschick und eine gute Reaktionsfähigkeit ankommt.

Musikalisch umrahmt wird die diesjährige Nacht der Technik von einem Auftritt der Berner Electro-Pop Sängerin Jessiquoi. Die in Australien aufgewachsene Produzentin und Komponistin stellt mit ihrem futuristischen Look ein audiovisuelles Gesamtwerk dar und sorgt mit ihren knallbunten Auftritten für eine unvergessliche Show. Ebenfalls auf der Bühne ist die sechsköpfige Band Soulflip Orchestra zu sehen. Die Gruppe aus Lausanne verortet sich selbst zwischen Electro, Soul und Swing und will mit ihrer Musik vor allem die Menge zum Tanzen bringen.

Nacht der Technik

Freitag, 8. Juli 2022, 18:00 bis 23:00 Uhr - Eintritt frei

Davor ab 16:00 Uhr traditioneller Frackumzug durch die Winterthurer Altstadt.

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |