Nationales Glossar zur Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft | Hochschule Luzern

Nationales Glossar zur Digitalisierung in der Bauund Immobilienwirtschaft

Am 8. Dezember ist die 2. Publikation des nationalen «BIM»-Glossars erschienen!

Auf Initiative von Bauen digital Schweiz/buildingSMART Switzerland (BdCH/bSCH), der Schweizerischen Zentralstelle für Baurationalisierung (CRB), der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und des Schweizerischen Ingenieurund Architektenvereins (SIA) wird das «Nationale Glossar zur Digitalisierung in der Bauund Immobilienwirtschaft» erarbeitet.

Die fortschreitende Digitalisierung in der Bauund Immobilienwirtschaft verändert die Art der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteurinnen und Akteuren. Ein wichtiges Thema, dessen Bedeutung häufig unterschätzt wird, ist dabei die Verwendung einer einheitlichen Terminologie als Grundlage für das digitale Planen, Bauen, Betreiben und Rückbauen von Bauwerken. Oft werden heute für gleiche Begriffsinhalte verschiedene Terme verwendet und gleichzeitig werden gleiche Terme unterschiedlich definiert.

Ein Glossar für die ganze Bauund Immobilienwirtschaft Diese Publikation ermöglicht die Verwendung einer einheitlichen, konsolidierten Terminologie über die ganze Wertschöpfungskette der Schweizer Bauund Immobilienwirtschaft. Das Glossar, das auf Deutsch und Italienisch erscheint - die französische Version ist in Vorbereitung und folgt im Januar 2022 - steht gratis als pdfoder Web-Publikation zur Verfügung.

Die - Technik & Architektur, vertreten durch das Institut für Architektur (IAR), den Studiengängen in Digital Construction und dem Kompetenzzentrum Typologie & Planung in Architektur (CCTP) unterstützen als Supporting Partner die Erstellung des Glossars!

Co-Studiengangleiter Digital Construction

+41 41 349 33 35

E-Mail anzeigen

Co-Studiengangleiter Digital Construction

+41 41 349 31 95

E-Mail anzeigen


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |