Neue Direktorin der Hochschule für Wirtschaft FHNW

Regula Altmann-Jöhl, neue Direktorin der Hochschule für Wirtschaft FHNW.

Regula Altmann-Jöhl, neue Direktorin der Hochschule für Wirtschaft FHNW.

Der Fachhochschulrat der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW hat am 14. Dezember 2020 Dr. Regula Altmann-Jöhl zur neuen Direktorin der Hochschule für Wirtschaft FHNW gewählt.

Dr. Regula Altmann-Jöhl (52) hat ihr Studium der Biotechnologie 1992 an der ETH Zürich abgeschlossen und erlangte 1996 ihre Promotion in Mikrobiologie an der Universität Basel. Danach war sie während elf Jahren in verschiedenen Funktionen in den Bereichen Strategie und Technologie Transfer der ETH Zürich tätig. Von 2009 bis 2011 war Dr. Regula Altmann-Jöhl sodann Delegierte für strategische Projekte der Fachhochschule Ostschweiz in Rapperswil und von 2012 bis 2018 Prorektorin Lehre der Kalaidos Fachhochschule Wirtschaft. Seit 2018 ist sie Direktorin der Kalaidos Law School.

Per 1. September 2021 wird Dr. Regula Altmann-Jöhl die strategische und operative Führung sowie die zukunftsgerichtete Weiterentwicklung der Hochschule für Wirtschaft FHNW mit über 400 Mitarbeitenden und rund 3 000 Studierenden übernehmen. Ruedi Nützi, der seit der Gründung der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Direktor der Hochschule für Wirtschaft FHNW war, wird auf Ende August 2021 pensioniert. In der Funktion als Direktorin wird Dr. Regula Altmann-Jöhl das regionale, nationale und internationale Netzwerk sowie die Positionierung der Hochschule für Wirtschaft FHNW strategisch ausbauen und verstärken, die Weiterentwicklung eines zeitgemässen, praxisorientierten und wissenschaftsbasierten Ausbildungsangebots fördern und als Mitglied der Direktion der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW die Entwicklung der FHNW mitverantworten.

Ursula Renold, Präsidentin des Fachhochschulrats der FHNW, freut sich über die Wahl der neuen Direktorin. «Die neue Direktorin der Hochschule für Wirtschaft FHNW muss einem äusserst anspruchsvollen Profil entsprechen und die Kompetenz haben, zukünftige Herausforderungen zielorientiert und nachhaltig zu meistern. Wir sind überzeugt, mit Regula Altmann-Jöhl die hierfür geeignete Person gefunden zu haben», so Ursula Renold.

Crispino Bergamaschi, Direktionspräsident der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW und Leiter der Berufungsverfahren zieht zur Wahl der neuen Direktorin das Fazit: «Ich freue mich sehr über die Wahl von Regula Altmann-Jöhl. Die neue Direktorin hat die Erfahrung, das Netzwerk und die Persönlichkeit, welche für diese Funktion zentral sind».