Neuer Bachelorstudiengang in Applied Digital Life Sciences an der ZHAW

Die Studierenden lernen die Erhebung und Analyse grosser Datenmengen in den vers

Die Studierenden lernen die Erhebung und Analyse grosser Datenmengen in den verschiedenen Disziplinen der Life Sciences. Copyright: ZHAW/Frank Brüderli

Als erste Hochschule der Schweiz lanciert die ZHAW einen Bachelorstudiengang in Applied Digital Life Sciences. Der einzigartige Studiengang positioniert sich an den Schnittstellen der Digitalisierung in den Life Sciences und der Data Science mit einem hohen Praxisbezug. Das Studium startet im Herbst 2022 und eröffnet den Absolvierenden Perspektiven in einem rasant wachsenden Umfeld.

Die Digitalisierung verändert zunehmend alle Lebensund Berufsbereiche. Fachpersonen, die den Umgang mit Daten in den Life Sciences verstehen und beherrschen, sind gefragt. Im Fokus des neuen ZHAW-Studiums in Applied Digital Life Sciences stehen dabei die Datenerfassung, -auswahl, Übereinigung und -auswertung, aber auch die Bedeutung der Daten und deren Verwertung im Laborund Produktionsumfeld. «Der Studiengang schliesst eine Lücke an der Schnittstelle von Life Sciences, Computation und Datenwissenschaften», so Marcel Burkhard, Leiter ZHAW-Institut für Angewandte Simulation. Die Kombination von Themen wie Datenakquisition in verschiedensten Produktionsund Laborumgebungen, Automation, Künstliche Intelligenz und Simulation ist in diesem Studiengang einzigartig. Er zeichnet sich aus durch die fokussierte Vermittlung anwendungsorientierter Kompetenzen und durch seine Verankerung in den Life Sciences mit den Arbeitsfeldern Biologie, Umwelt, Biotechnologie, Chemie, Lebensmitteltechnologie und Gesundheit.

Das Bachelorstudium Applied Digital Life Sciences ist agil, zukunftsorientiert und eng mit der Life Sciences-Praxis verknüpft. Es bereitet die Studierenden praxisorientiert auf neuartige Jobprofile vor. Absolventinnen und Absolventen arbeiten im Gesundheitssektor, in Chemie-, Biotechund Pharmaunternehmen sowie im Agro-Foodund Umwelt-Bereich. Dort sind sie als Projektmitarbeitende, Beratende oder Fachkräfte in der Forschung, Entwicklung und Produktion tätig. Sie verstehen digitale Werkzeuge und datengestützte Methoden und können diese in den Life Sciences umsetzen - national, wie international. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die zunehmende Digitalisierung in diesem schnell wachsenden Umfeld.

Der neue Studiengang startet im Herbst 2022 an der ZHAW in Wädenswil und kann in Volloder Teilzeit absolviert werden. Er ist modular aufgebaut und in Grundlagen (Semester 1-3) und Spezialisierung (Semester 4-6) gegliedert. Für die Vorbereitung auf ein internationales Arbeitsumfeld wird der Unterricht ab dem vierten Semester vollständig in Englisch durchgeführt und die Studierenden stufenweise und praxisnah auf das Berufsumfeld vorbereitet. Drei Vertiefungen - Digital Labs and Production, Digital Health, Digital Environment - werden als Spezialisierung angeboten und stehen zur Auswahl. Personen mit Berufsmaturität und einschlägiger Arbeitswelterfahrung sind direkt zugelassen; Personen mit einem Abschluss einer Höheren Fachschule oder mit Fachoder Gymnasialmatur müssen vor Studienbeginn eine einjährige Arbeitswelterfahrung in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld absolvieren.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |