Rémy Hübschi zum stellvertretenden Direktor ernannt

- DE - FR
Bundespräsident Guy Parmelin hat Rémy Hübschi zum neuen stellvertretenden Direktor im Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) ernannt. Darüber wurde der Bundesrat am 17. Dezember 2021 informiert. Rémy Hübschi ist zurzeit Vizedirektor im SBFI.

Rémy Hübschi (45) Übernimmt das Amt des stellvertretenden Direktors des SBFI am 1. Januar 2022 von Josef Widmer, der davon per Ende 2021 zurückgetreten ist. Rémy Hübschis Werdegang führte von einer kaufmännischen Grundbildung zu einem Master of Science in Economics der Universität Bern. Nach seinem Studium begann Hübschi seine Laufbahn in der Eidgenössischen Finanzverwaltung und blickt mittlerweile auf 15 Jahre Erfahrung in der Bundesverwaltung zurück. Seit 2018 ist er als Vizedirektor im SBFI zuständig für den Berufsbildungsbereich und die Umsetzung des Weiterbildungsgesetzes.

Rémy Hübschi verfügt über eine langjährige Vertrautheit in der Weiterentwicklung der Berufsbildung. Er führte und führt verschiedene komplexe Projekte, darunter auch die verbundpartnerschaftliche Initiative ÜBerufsbildung 2030». Zudem hat er den Vorsitz der Tripartiten Berufsbildungskonferenz (TBBK), die das nationale Spitzentreffen der Berufsbildung vorbereitet und für die Umsetzung der am Spitzentreffen gefassten Beschlüsse sorgt. Im Weiteren hat Rémy Hübschi in verschiedenen Funktionen massgeblich zur Stärkung der höheren Berufsbildung beigetragen.