Veränderung in Zusammensetzung des Verwaltungsrats von ABB

Matti Alahuhta stellt sich an bevorstehender Generalversammlung nicht mehr zur Wiederwahl. Zahl der Mitglieder des Verwaltungsrats sinkt von elf auf zehn.

Matti Alahuhta (68), Mitglied des Verwaltungsrats von ABB, hat sich entschieden, an der Generalversammlung des Unternehmens am 25. März 2021 in Zürich nicht mehr zur Wiederwahl anzutreten. Da kein neues Mitglied vorgeschlagen wird, reduziert sich die Anzahl der Verwaltungsratsmitglieder von elf auf zehn. Alle anderen derzeitigen Verwaltungsratsmitglieder werden sich an der Generalversammlung zur Wiederwahl stellen.

«Im Namen von ABB danke ich Matti für seine herausragenden Leistungen als Mitglied des Verwaltungsrats seit 2014. Mit seinem umfangreichen Wissen und seiner langjährigen Erfahrung in den Bereichen Strategie, Technologie und Führung hat er einen wichtigen Beitrag für ABB geleistet. Für seine zukünftigen Aufgaben wünschen wir ihm alles Gute», sagte Peter Voser, Präsident des Verwaltungsrats von ABB.

«Ich bin sehr stolz darauf, ABB in den letzten Jahren auf ihrem spannenden Weg der Transformation begleitet zu haben. Und ich bin davon überzeugt, dass das Unternehmen ideal aufgestellt ist, um von seinem neuen Betriebsmodell, seiner neuen Struktur sowie seinem Engagement in den Trendbereichen Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung zu profitieren», sagte Alahuhta.

Im Rahmen einer detaillierten Éberprüfung der Zusammensetzung des Verwaltungsrats wurde festgestellt, dass das Gremium über eine grosse Erfahrungsvielfalt verfügt. Gleichzeitig besteht jedoch die Notwendigkeit, die Geschlechterdiversität im Verwaltungsrat innerhalb der nächsten zwei Jahre zu stärken, vorzugsweise an der Generalversammlung im März 2022.

Folgende Mitglieder stellen sich zur Wiederwahl: Peter Voser, Jacob Wallenberg, Gunnar Brock, David Constable, Frederico Fleury Curado, Lars Förberg, Jennifer Xin-Zhe Li, Geraldine Matchett, David Meline und Satish Pai.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine erfolgreiche Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dem Talent seiner rund 105.000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern.