Würdigung für zwei Forscher

    -     English  -  Français
Bernd Nowack ist einer der meistzitierten Forscher weltweit. Empa

Bernd Nowack ist einer der meistzitierten Forscher weltweit. Empa

Die Empa-Forscher Bernd Nowack und Maksym Kovalenko gehören zu den meistzitierten Wissenschaftlern der Welt. Gemäss der diesjährigen Liste der «Highly Cited Researchers» gehören die Publikationen der beiden Empa-Forscher in ihren jeweiligen Forschungsfeldern zur Top-Perzentile aller Paper, die weltweit am häufigsten zitiert werden.

Die beiden Empa-Forscher Bernd Nowack und Maksym Kovalenko sind erneut auf der Liste der «Highly Cited Researchers» von «Clarivate Analytics». Bernd Nowack steht bereits zum sechsten Mal in Folge auf der Liste der meistzitierten Wissenschaftler, und auch die Forschungsarbeit von Maksym Kovalenko war bereits im vergangenen Jahr entsprechend gewürdigt worden.

«Clarivate Analytics» analysiert jährlich die Zitationen von naturund sozialwissenschaftlichen Publikationen, die in Fachzeitschriften zwischen den Jahren 2008 und 2018 veröffentlicht wurden. Als meistzitierte Arbeiten gelten solche, die für Forschungsfeld und Erscheinungsjahr zu dem einen Prozent gehören, die am meisten zitiert wurden. Auf der diesjährigen «Highly Cited Researchers»-Liste figurieren rund 6’200 Forschende aus 21 Forschungsfeldern.

Maksym Kovalenko leitet die Forschungsgruppe für funktionelle anorganische Materialien, die sich sowohl im Empa-Labor «Thin Films and Photovoltaics» als auch an der ETH Zürich befindet. Er erforscht neue Halbleitermaterialien für die Optoelektronik sowie neue Konzepte für Hochleistungsbatterien. Kovalenko wurde dieses Jahr für seine Arbeit an hell leuchtenden Nanopartikeln mit dem Rössler-Preis ausgezeichnet und stand bereits 2018 auf der Liste der «Highly Cited Researchers».

Umweltchemiker Bernd Nowack ist Gruppenleiter in der Empa-Abteilung «Technologie und Gesellschaft» und für Umweltwissenschaften an der ETH Zürich. Er untersucht unter anderem die Freisetzung und Umweltaspekte von Nanopartikeln und Mikroplastik. Anfang 2017 wurde er von der Empa-Direktion zum insgesamt erst vierten «Distinguished Senior Researcher» ernannt; sein Name steht bereits zum sechsten Mal in Folge auf der renommierten Liste der «Highly Cited Researchers».