Zwei neue Mitglieder im Fachhochschulrat der Hochschule Luzern

Der Konkordatsrat (KR) der Hochschule Luzern hat Regula Rapp und Konrad Graber per 1. Januar 2020 neu in den Fachhochschulrat (FHR) gewählt.

Der Fachhochschulrat (FHR) setzt sich aus fünf bis neun Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur zusammen, er ist das strategische Führungsorgan der Hochschule Luzern.

An seiner Sitzung vom 27. September 2019 wählte der Konkordatsrat (KR) mit Regula Rapp und Konrad Graber zwei neue Mitglieder in den FHR: Regula Rapp ist seit 2012 Rektorin der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Sie ist Mitglied in diversen Kuratorien, Beiräten und Stiftungen sowie in der Schweiz Mitglied des Stiftungsrats der Kiefer-Hablitzel-Stiftung Bern und Jury-Präsidentin des Gesangswettbewerbs von Migros Kulturprozent. Konrad Graber war bis 1. Dezember 2019 Ständerat des Kantons Luzern und wohnt in Kriens. Er ist nebst verschiedenen Mandaten Präsident des Verwaltungsrats der Emmi Gruppe sowie Mitglied im Verwaltungsrat der BDO AG.

Die Hochschule Luzern freut sich über die Wahl in den FHR und wünscht Regula Rapp und Konrad Graber alles Gute in ihrem neuen Amt.

Weiter hat der KR sieben bisherige Mitglieder des FHR und seinen Präsidenten Anton Lauber für die Amtsdauer 2020 - 2023 wiedergewählt. Susanne Truttmann ist per 31. Dezember 2019 aus dem FHR ausgetreten. Der KR und die Hochschule Luzern danken Susanne Truttmann für ihr wertvolles Engagement.