Vogelwarte, Swiss Ornithological Institute

Vogelwarte, Swiss Ornithological Institute
Sempach, Central Switzerland
Web: Vogelwarte, Swiss Ornithological Institute external link
Location: Sempach

Die Schweizerische Vogelwarte Sempach ist eine gemeinnützige Stiftung für Vogelkunde und Vogelschutz.

Die Schweizerische Vogelwarte wurde 1924 als Beringungszentrale zur Erforschung des Vogelzugs im Alpenraum gegründet. Sie hat ihren Hauptsitz in Sempach. 1954 wurde die Schweizerische Vogelwarte Sempach in eine unabhängige Stiftung nach schweizerischem Recht überführt. Von einem ehrenamtlich geführten Einmannbetrieb hat sie sich zu einem eigenständigen, im In- und Ausland anerkannten Institut mit rund 80 Mitarbeitenden entwickelt.

Die Schweizerische Vogelwarte Sempach überwacht die einheimische Vogelwelt, erforscht die Lebensweise der wildlebenden Vögel und geht den Ursachen der Bedrohung der Vogelwelt auf den Grund. Für gefährdete Vogelarten entwickelt sie Schutz- und Fördermassnahmen und sorgt gemeinsam mit ihren Partnern dafür, dass die Erkenntnisse der Vogelwelt und der Natur zu Gute kommen. Die Schweizerische Vogelwarte Sempach betreibt eine Pflegestation für kranke, verletzte und verwaiste Vögel. Als nationales Kompetenzzentrum für Vogelkunde und Vogelschutz ist sie auch Auskunfts- und Beratungsstelle für Öffentlichkeit, Medien und Behörden. Mit Schulprogrammen und Angeboten in der Umweltbildung sensibilisiert sie Jung und Alt für den Schutz der Vogelwelt.

Einzigartig ist der private Status der Schweizerischen Vogelwarte Sempach, andere Vogelwarten und ornithologische Institute sind staatliche Einrichtungen. Die Schweizerische Vogelwarte Sempach wird finanziell getragen von Spenden aus der ganzen Bevölkerung. Bei der landesweiten Überwachung der Vogelbestände kann sie auf die Unterstützung von über 1500 freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählen.

Agronomy Nov 11
Agronomy
En hiver, l'entretien de mangeoires bien garnies facilite la recherche de nourriture de nos amis à plumes. Les boules de gras, graines et autres friandises de la sorte permettent par ailleurs à jeunes et moins jeunes d'observer les oiseaux de tout près.
Life Sciences Nov 9
Life Sciences

Réplique de la Station ornithologique suisse à la réponse du Conseil d'Etat valaisan au postulat 5.0244 : « Restriction de la chasse aux tétras-lyres et aux perdrix des neiges ».

Life Sciences Oct 12
Life Sciences

Cet automne, les oiseaux de passage par le Plateau suisse font l'objet de plusieurs contrôles radar par la Station ornithologique de Sempach.

Life Sciences Sep 8
Life Sciences

Sempach. Presque deux ans et demi après l'ouverture de ses portes en mai 2015, le centre de visite de la Station ornithologique a accueilli son 100'000 ème visiteur le 7 septembre dernier : Mirka Grossenbacher, qui accompagnait Iman et Julian pour un voyage dans le monde des oiseaux à Sempach.

Life Sciences Oct 25
Life Sciences

Les petits échassiers en route vers leurs quartiers d'hiver africains ont cet automne une nouvelle « station-service » à disposition en pleine zone agricole près d'Yverdon-les-Bains.

Life Sciences Sep 20
Life Sciences

Le jury a fait son choix. L'image gagnante du concours photo 2017 de la Station ornithologique suisse est celle d'un vol d'étourneaux spectaculaire, ayant lui-même pris la forme d'un oiseau.

Agronomy Aug 31
Agronomy

L'intensification des pratiques agricoles ne laisse plus la moyenne montagne en reste. Le Jura est également touché, entre autres par des pratiques brutales telles que le girobroyage.




 
 
Jobs on