news

Umwelt - 5.12
Umwelt
Wissenschaftler der EPFL und der Universität Lausanne haben einen ursprünglich für die Umweltwissenschaften entwickelten Chip verwendet, um die Eigenschaften der Biozementbildung zu untersuchen. Dieser hat das Potenzial, die herkömmlichen Bindemittel des Zements in bestimmten Anwendungen im Bauwesen zu ersetzen.
Gesundheit - 1.12
Gesundheit

Nach einem Waschgang in professionellen Spülmaschinen bleibt ein Rest des Klarspülers auf dem Geschirr zurück. Dies beschädigt die natürliche Schutzschicht des Darms und kann zur Entstehung von chronischen Krankheiten beitragen, wie das mit der Universität Zürich assoziierte Schweizerische Institut für Allergieund Asthmaforschung mit Hilfe von Organoiden nachgewiesen hat.

Physik - 1.12
Physik

Wissenschaftler der EPFL haben photonische integrierte Schaltkreise entwickelt, die ein neues Prinzip der Lichtverstärkung auf einem Siliziumchip demonstrieren. Dieses Prinzip kann für optische Signale genutzt werden, wie sie in Lidar, transozeanischen Faserverstärkern oder in der Telekommunikation von Datenzentren verwendet werden.

Umwelt - 1.12
Umwelt

Forschende der Universität Bern haben eine neue Methode entwickelt, um fortlaufend zu berechnen, welche Emissionsreduktionen nötig sind, um Temperaturziele wie das 2-Grad-Ziel in Etappen zu erreichen. Die Berechnungsart basiert ausschliesslich auf gemessenen Daten anstatt auf Modellen und Szenarien. Die internationale Klimapolitik muss gemäss der Studie noch ehrgeiziger werden.

Forschungsmanagement - 30.11
Forschungsmanagement

Trotz der von einigen wissenschaftlichen Zeitschriften eingeführten Richtlinien zur obligatorischen Datenfreigabe bleibt das Potenzial für die Wiederverwendung dieser Daten begrenzt. Dies ist das Ergebnis einer Meta-Forschung über Open Science, die Dominique Roche, Postdoktorand in Biologie an der Universität Neuchâtel, unternommen hat.


Kategorie

Jahre
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 1 - 20 von 255.
1 2 3 4 5 ... 13 Nächste »


Umwelt - 05.12.2022
Ein Chip ermöglicht es, die Bildung von Biozimt in Echtzeit zu untersuchen
Ein Chip ermöglicht es, die Bildung von Biozimt in Echtzeit zu untersuchen
Wissenschaftler der EPFL und der Universität Lausanne haben einen ursprünglich für die Umweltwissenschaften entwickelten Chip verwendet, um die Eigenschaften der Biozementbildung zu untersuchen. Dieser hat das Potenzial, die herkömmlichen Bindemittel des Zements in bestimmten Anwendungen im Bauwesen zu ersetzen.

Gesundheit - Chemie - 01.12.2022
Gewerbliche Geschirrspüler zerstören Schutzschicht des Darms
Gewerbliche Geschirrspüler zerstören Schutzschicht des Darms
Nach einem Waschgang in professionellen Spülmaschinen bleibt ein Rest des Klarspülers auf dem Geschirr zurück. Dies beschädigt die natürliche Schutzschicht des Darms und kann zur Entstehung von chronischen Krankheiten beitragen, wie das mit der Universität Zürich assoziierte Schweizerische Institut für Allergieund Asthmaforschung mit Hilfe von Organoiden nachgewiesen hat.

Umwelt - 01.12.2022
Verlässliches Planungsinstrument fur den Weg zum Pariser Klimaziel
Verlässliches Planungsinstrument fur den Weg zum Pariser Klimaziel
Forschende der Universität Bern haben eine neue Methode entwickelt, um fortlaufend zu berechnen, welche Emissionsreduktionen nötig sind, um Temperaturziele wie das 2-Grad-Ziel in Etappen zu erreichen. Die Berechnungsart basiert ausschliesslich auf gemessenen Daten anstatt auf Modellen und Szenarien.

Physik - 01.12.2022
Ein photonischer Chip, der Licht verstärken kann
Ein photonischer Chip, der Licht verstärken kann
Wissenschaftler der EPFL haben photonische integrierte Schaltkreise entwickelt, die ein neues Prinzip der Lichtverstärkung auf einem Siliziumchip demonstrieren.

Forschungsmanagement - 30.11.2022
Open Science: Datenaustausch auf der Kippe
Open Science: Datenaustausch auf der Kippe
Trotz der von einigen wissenschaftlichen Zeitschriften eingeführten Richtlinien zur obligatorischen Datenfreigabe bleibt das Potenzial für die Wiederverwendung dieser Daten begrenzt. Dies ist das Ergebnis einer Meta-Forschung über Open Science, die Dominique Roche, Postdoktorand in Biologie an der Universität Neuchâtel, unternommen hat.

Pädagogik - Psychologie - 29.11.2022
Kognitive Flexibilität stärkt das mathematische Denken
Kognitive Flexibilität stärkt das mathematische Denken
Ein Team der Universität Genf zeigt, dass mehrere Sichtweisen auf ein Problem das proportionale Denken von Schülern verbessern können . In der Schule und im täglichen Leben kommt man nicht um das proportionale Denken herum. Durch die Verwendung von Verhältnissen und Proportionen können wir die Menge der Zutaten in einem Rezept anpassen oder die zurückgelegte Strecke in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit berechnen.

Linguistik / Literatur - Sozialwissenschaften - 29.11.2022
Schweizer Wörter des Jahres 2022
Schweizer Wörter des Jahres 2022
Strommangellage, boycotter, penuria und mancanza sind die Wörter des Jahres Schweiz 2022. Sie zeigen, worüber die Gesellschaft nachdenkt und was sie bewegt.

Gesundheit - Materialwissenschaft - 29.11.2022
Sensibler Bohrer
Sensibler Bohrer
Hörgeschädigte Menschen, deren Hörnerv noch intakt ist, kann oft mit einem Cochlea-Implantat geholfen werden. Doch das Einsetzen des Implantats ins Innenohr ist nicht ohne Risiken, da dabei Gesichtsnerven verletzt werden können. Forschende haben einen neuartigen "smarten" Bohrer entwickelt, der dieses Risiko minimiert, indem er sich in der Nähe von Nerven automatisch abschaltet.

Astronomie / Weltraum - Materialwissenschaft - 29.11.2022
Kleine Asteroiden sind wohl jung
Kleine Asteroiden sind wohl jung
Das vor zwei Jahren durchgeführte Einschlagsexperiment der japanischen Hayabusa2-Mission auf dem Asteroiden Ryugu hat einen unerwartet grossen Krater erzeugt. Einem Team unter der Leitung der Universität Bern und des Nationalen Forschungsschwerpunkts (NFS) PlanetS gelang es nun, anhand von Simulationen neue Erkenntnisse aus dem Experiment zur Entstehung und Entwicklung von Asteroiden zu gewinnen.

Sozialwissenschaften - 28.11.2022
Warum wir auf Social Media Zugehörigkeit inszenieren
Warum wir auf Social Media Zugehörigkeit inszenieren
Bisher fokussiert die Forschung zu sozialen Medien vor allem darauf, wie häufig Personen diese Plattformen nutzen. Forschende der Universität Basel und der Universität Koblenz-Landau haben ein neues Konstrukt entwickelt, um zu messen, weshalb Leute so viel Zeit auf diesen Plattformen verbringen - und welche Inhalte sie posten.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - Umwelt - 24.11.2022
Smartphone-Banken machen klassischen Banken das Geschäft streitig
Smartphone-Banken machen klassischen Banken das Geschäft streitig
Bereits jede zehnte Person nutzt in der Schweiz eine Smartphone-Bank. Solche Neo-Banken werden zwar bisher lediglich als Zweitund Drittbanken genutzt, könnten künftig den etablierten Banken aber auch den Status als Hausbank streitig machen. Das zeigt eine Studie der Hochschule Luzern zum Schweizer Retailbanken-Markt.

Gesundheit - Biowissenschaften - 24.11.2022
Proteinstrukturen zeigen Parkinson-Krankheit an
Forschende finden in der Rückenmarksflüssigkeit von Gesunden und Parkinson-Erkrankten mehrere Proteine, deren Formen sich bei Gesunden und Erkrankten unterscheiden. Die Proteinformen könnten künftig als neue Kategorie von Biomarkern für diese Krankheit genutzt werden. Viele Krankheiten des Menschen lassen sich anhand von Biomarkern im Blut oder anderen Körperflüssigkeiten nachweisen und diagnostizieren.

Umwelt - 24.11.2022
Die Belastung der Glatt durch Spurenstoffe nimmt ab
Die Belastung der Glatt durch Spurenstoffe nimmt ab
Zusammen mit dem Kanton St. Gallen hat die Eawag untersucht, wie sich der Ausbau der Kläranlage bei Flawil mit einer Stufe zur Entfernung von Mikroverunreinigungen auf die Wasserqualität im Fluss Glatt auswirkt. Jetzt zeigen erste Resultate ein sehr positives Bild. Der Ausbau der ARA Oberglatt in Flawil mit einer zusätzlichen Reinigungsstufe gegen Mikroverunreinigungen wirkt.

Sozialwissenschaften - 24.11.2022
Mädchen sind Trendsetterinnen bei sozialen Netzwerken
Mädchen sind Trendsetterinnen bei sozialen Netzwerken
Bei den breit genutzten sozialen Netzwerken setzen Mädchen die Trends. Sie steigen früher auf neue soziale Netzwerke ein als Jungen, wie die JAMES-Studie 2022 der ZHAW und Swisscom zeigt.

Physik - Elektrotechnik - 23.11.2022
Spin-Korrelation zwischen gepaarten Elektronen nachgewiesen
Spin-Korrelation zwischen gepaarten Elektronen nachgewiesen
Physiker der Universität Basel haben erstmals experimentell belegt, dass es eine negative Korrelation gibt zwischen den beiden Spins eines verschränkten Elektronenpaares aus einem Supraleiter. Für ihre Untersuchung verwendeten sie Spinfilter aus Nanomagneten und Quantenpunkten, wie sie im Wissenschaftsjournal 'Nature' berichten.

Biowissenschaften - Sozialwissenschaften - 22.11.2022
Gene und Sprache entwickelten sich nicht immer parallel
Gene und Sprache entwickelten sich nicht immer parallel
Wie sind Sprache und Genetik in der Menschheitsgeschichte miteinander verbunden? Eine Studie der Universität Zürich und des Max-Planck-Instituts hat mithilfe einer globalen Datenbank erstmals entsprechende Daten verknüpft. Sie zeigt: Es gibt viele Übereinstimmungen bei der sprachlichen und genetischen Entwicklung, aber weltweit auch 20 Prozent Abweichungen, etwa auf Malta, in Ungarn oder Namibia.

Gesundheit - Biowissenschaften - 22.11.2022
Covid-19: Spike-Protein ist nicht mehr das einzige Ziel
Covid-19: Spike-Protein ist nicht mehr das einzige Ziel
Ein Forschungsteam enthüllt die Existenz eines verborgenen Hohlraums auf einem Schlüsselprotein von SARS-CoV-2, an den sich zukünftige Medikamente anheften könnten. Angesichts des ständigen Auftretens neuer Varianten und des Risikos neuer Stämme des Virus bleibt die Entwicklung innovativer Therapien gegen SARS-CoV-2 eine wichtige Herausforderung für die öffentliche Gesundheit.

Gesundheit - Chemie - 22.11.2022
Wissenschaftler lüften das Geheimnis der superselektiven Bindung
Wissenschaftler lüften das Geheimnis der superselektiven Bindung
Forscherinnen und Forscher der EPFL haben herausgefunden, dass nicht nur die Molekulardichte, sondern auch das Muster und die strukturelle Steifigkeit die superselektiven Bindungsinteraktionen zwischen Nanomaterialien und Proteinoberflächen steuern. Dieser Durchbruch könnte dazu beitragen, die derzeitigen Ansätze zur Virusprävention und zur Krebsvorsorge zu optimieren.

Umwelt - Innovation - 22.11.2022
Die Schweizer Wasserwende: abwarten oder proaktiv gestalten?
Die Schweizer Wasserwende: abwarten oder proaktiv gestalten?
Neue, modulare Technologien im Wassersektor können dazu beitragen, die Siedlungswasserwirtschaft flexibel und zukunftsfähig zu entwickeln und die Ressource Wasser nachhaltig zu nutzen. Welche Chancen und Risiken damit verbunden sind, zeigt ein Team von Forschenden des Wasserforschungsinstituts Eawag in einem kürzlich erschienenen Artikel in der Zeitschrift Aqua & Gas.

Astronomie / Weltraum - Umwelt - 22.11.2022
James Webb enthüllt die atmosphärischen Geheimnisse eines Exoplaneten
James Webb enthüllt die atmosphärischen Geheimnisse eines Exoplaneten
Ein internationales Team, dem auch Wissenschaftler der Universität Genf angehören, hat mit Hilfe des James-Webb-Weltraumteleskops ein vollständiges Bild der Atmosphäre des Planeten WASP-39b erstellt . Das James-Webb-Weltraumteleskop (JWST) und seine beispiellosen Bilder unseres Universums bieten uns eine neue Premiere: ein molekulares und chemisches Porträt der Atmosphäre des Exoplaneten WASP-39b.
1 2 3 4 5 ... 13 Nächste »

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |