Haute école spécialisée du nord-ouest de la Suisse - FHNW


Haute école spécialisée du nord-ouest de la Suisse - FHNW   link
Lieu: Windisch
Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch

Affiliation: swissuniversities
Lié:

Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW ist eine regional verankerte Bildungsinstitution mit nationaler und internationaler Ausstrahlung. Sie hat sich als eine der führenden und innovationsstärksten Fachhochschulen der Schweiz etabliert. 


Die FHNW basiert auf dem Staatsvertrag der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Solothurn vom 27. Oktober / 9. November 2004. Die FHNW entstand aus der Fusion der drei Fachhochschulen Aargau, beider Basel und Solothurn, der Pädagogischen Hochschule Solothurn, der Hochschule für Pädagogik und Soziale Arbeit beider Basel sowie den Musikhochschulen der Musikakademie Basel.

Die FHNW beinhaltet alle bisher in der Nordwestschweiz auf Fachhochschulniveau geführten Fachbereiche, nämlich Technik, Bau, Wirtschaft, Gestaltung und Kunst, Soziale Arbeit, Psychologie, Lehrberufe und Musik.

Die FHNW ist auf die vier Trägerkantone verteilt mit Standorten in Aarau, Basel, Brugg, Liestal, Muttenz, Olten, Solothurn, Windisch und Zofingen.

Der gesetzliche Auftrag des Bundes und der daraus ableitende Leistungsauftrag der Trägerkantone wird von allen neun Hochschulen erfüllt:

  • Diplomstudien
  • Weiterbildung (Master, Diploma oder Certificate of Advanced Studies, NAS, DAS, CAS)
  • Anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung (aF&E)
  • Dienstleistungen zugunsten Dritter
  • Zusammenarbeit mit Hochschulen/Forschungseinrichtungen im In- und Ausland 

logo

Économie - 7.10.2020
Économie
Les femmes sont encore minoritaires sur la scène suisse de l'innovation et des start-up. Une étude menée par la Haute école spécialisée du nord-ouest de la Suisse (FHNW) en collaboration avec la start-up Future.preneurship a examiné les facteurs qui influencent la volonté des femmes de créer une entreprise. Ce qu'il faut, ce sont des modèles féminins dans les domaines de l'innovation et de l'entrepreneuriat - et davantage de possibilités d'entrées à faible risque dans les start-ups.
Astronomie - 28.01.2020
Astronomie

Après plus de dix années de préparation, la mission spatiale 'Solar Orbiter' sera lancée le 8 février 2020. Le télescope à rayons X suisse STIX, mis au point à la Haute école spécialisée du Nord-ouest de la Suisse FNHW, se trouvera également à bord.

Carrière - 26.02

Gemäss Bundesratsentscheid vom 24. Februar 2021 bleibt der Präsenzunterricht an den Schweizer Hochschulen im Rahmen der Corona-Pandemie eingestellt und Homeoffice für Mitarbeitende grundsätzlich Pflicht. Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW unterstützt die vom Bundesrat per 22. März 2021 angekündigte Öffnung der Hochschulen.

Carrière - 4.02
Carrière

Die Digitalisierung der Baubranche erfordert neue Kompetenzen - dazu bietet die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW ab Herbst 2021 einen neuen Master-Studiengang (Master of Science) an. Er vereint einmalig psychologische und technische Lehrinhalte.

Économie - 13.01

Eine Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW untersuchte, wer die neuen Selbständigen in der Schweiz sind und analysierte ihre Motive und Herausforderungen, sowie den Erfolg und die Zukunftsaussichten. Die Daten stammen aus einer Umfrage unter neuen Unternehmen, die zwischen 2014 und 2019 gegründet wurden.

Événement - 5.03
Événement

Die Initiative DesignAgenda der Hochschule fur Gestaltung und Kunst FHNW ist mit der Ausstellung «future sense» zu Gast im Stapferhaus in Lenzburg.

Campus - 16.02

Masterstudio Design der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW treffen Studierende unterschiedlicher Disziplinen und kultureller Herkunft zusammen. Ihre Perspektiven prägen einen vielfältigen Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit: Die Notwendigkeit nachhaltigen Handelns, der Einfluss der Digitalisierung auf unser Zusammenleben und die Ökonomie sowie die Auswirkungen gesellschaftlicher Transformationen sind der Resonanzraum des Designs.

Campus - 19.01

Seit anfangs Januar finden an der Hochschule für Life Sciences FHNW Laborpraktika unter den etablierten Schutzmassnahmen der Hochschule statt. Um eine Ansteckung mit dem Corona-Virus weiter zu minimieren, testete die Abklärungsund Teststation Feldreben in Muttenz bis anhin die Studierenden in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule zweimal wöchentlich mittels Antigen-Schnelltest (Nasen- Rachenabstrich) auf das Virus. Seit gestern ist das Prozedere für die Studierenden einfacher und viel angenehmer - dank zertifiziertem Speicheltest, einem Novum im Kanton Baselland.

Campus - 12.01
Campus

Im virtuellen Raum umherstreifen und Arbeiten von Design-Studierenden entdecken? Video-Walks durch kürzlich stattgefundene Abschluss-Ausstellungen unternehmen? Die Zeit beim Hören einer Kunst-Podcast-Serie vergessen? Erleben, was Studierende, Forschende und Dozierende einer Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW zu berichten und darzubieten haben? Digitale Gastfreundschaft jenseits einer «Zoom-Müdigkeit» erfahren? In virtuellen Meetings die unterschiedlichsten Studiengänge kennenlernen?





Website Preview