news


Kategorie


Jahre
2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008


Ergebnisse 41 - 60 von 164.


Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 23.04.2020
Wegen Insektensterben: Häufigkeit von Netzspinnen drastisch reduziert
Wegen Insektensterben: Häufigkeit von Netzspinnen drastisch reduziert
Die Grossen Radnetzspinnen sind im schweizerischen Mittelland in den letzten 40 Jahren in ihrer Häufigkeit drastisch zurückgegangen. Als Hauptgrund dafür gilt das sinkende Nahrungsangebot für diese insektenfressenden Tiere. Dies zeigt eine Studie von Forschern der Universitäten Basel und Gent, die in der Fachzeitschrift 'Insects' erschienen ist.

Gesundheit - Biowissenschaften - 23.04.2020
Neue Impfstrategie gegen Durchfallerkrankungen entwickelt
Neue Impfstrategie gegen Durchfallerkrankungen entwickelt
Infektiöse Darmund Durchfallerkrankungen fordern auch heute noch weltweit viele Todesopfer, darunter jährlich über eine halbe Million Kinder unter 5 Jahren. Nun haben Berner Forschende des Instituts für Infektionskrankheiten (IFIK) unter der Leitung von Siegfried Hapfelmeier eine Strategie entwickelt, die ein bisheriges Problem von Impfungen gegen diese Erkrankungen lösen könnte.

Materialwissenschaft - Physik - 22.04.2020
Ein Material mit besonderem Dreh
Ein Material mit besonderem Dreh
In einem Material aus zwei leicht gegeneinander verdrehten, dünnen Kristallschichten haben ETH-Forschende das Verhalten von stark wechselwirkenden Elektronen untersucht. Dabei fanden sie einige verblüffende Eigenschaften Viele moderne Technologien beruhen auf speziellen Materialien, wie etwa den für Computer wichtigen Halbleitern, in denen sich Elektronen mehr oder weniger frei bewegen können.

Gesundheit - 22.04.2020
Ein Käfer gegen Allergien
Ein Käfer gegen Allergien
Kaum eine andere Pflanze wirkt so allergen wie Ambrosia. Nun gibt es aber Hoffnung - dank eines eingewanderten Käfers. Eine Studie unter Beteiligung der Universität Freiburg zeigt, dass der natürliche Feind in Europa mehr als zwei Millionen Allergikerinnen und Allergiker von ihren Symptomen entlasten kann.

Biowissenschaften - Umwelt - 21.04.2020
Schädlingsbekämpfung mit gentechnisch veränderten Insekten
Schädlingsbekämpfung mit gentechnisch veränderten Insekten
Um Schädlinge ohne Pestizideinsatz zu bekämpfen, könnte man gentechnisch veränderte Artgenossen nutzen. Diese tragen ein Gen, das sich bei der Fortpflanzung überdurchschnittlich häufig vererbt. Es besitzt Eigenschaften, die den Schädling direkt schwächen oder verhindern, dass Krankheitserreger übertragen werden.

Pharmakologie - Gesundheit - 21.04.2020
Forschung für Medikamente und Impfstoffe gegen Covid-19
Forschung für Medikamente und Impfstoffe gegen Covid-19
Die Welt wartet sehnlichst auf ein Mittel gegen das neue Coronavirus. Bei der Suche nach Wirkund Impfstoffen engagiert sich auch die ETH Zürich. Welche therapeutischen Ansätze ETH-Forschende verfolgen, zeigt folgende Übersicht. Noch gibt es keine zuverlässige Therapie gegen Sars-CoV-2. Schweizund weltweit suchen Wissenschaftler jedoch unter Hochdruck nach Mitteln gegen den Erreger der Covid-19-Pandemie.

Sozialwissenschaften - Geschichte / Archeologie - 20.04.2020
5000 Jahre altes Erbgut deutet auf Parallelgesellschaften in der frühen Schweiz hin
5000 Jahre altes Erbgut deutet auf Parallelgesellschaften in der frühen Schweiz hin
Altansässige und neue Einwanderer lebten bis zur frühen Bronzezeit der heutigen Schweiz vermutlich nebeneinander - Auch wurde einer der frühesten laktosetoleranten Menschen in der Schweiz entdeckt. Dies zeigt eine neue Studie unter Beteiligung der Universität Bern. Durch die Einwanderung von Nomaden aus der eurasischen Steppe kam es in Europa zum Ende der Jungsteinzeit, rund 2800 Jahre v. Chr., zu einer umfassenden Bevölkerungsumwälzung.

Biowissenschaften - Gesundheit - 17.04.2020
Analysen, um der Pandemie beizukommen
Analysen, um der Pandemie beizukommen
ETH-Forschende entwickeln und verbessern Methoden, mit denen das Pandemievirus oder virusspezifische Antikörper nachgewiesen werden können. Mithilfe solcher Tests gehen die Wissenschaftler auch der Frage nach, wie sich der Erreger im Detail verbreitet. Eine Projektübersicht. Auch wenn die erste Welle der Pandemie in der Schweiz ihren Höhepunkt überschritten hat, bleiben Coronavirus-Diagnostikverfahren zentral.

Gesundheit - 17.04.2020
Deutlich weniger Arztbesuche und Spitalbehandlungen im Lockdown
Deutlich weniger Arztbesuche und Spitalbehandlungen im Lockdown
Über die Hälfte der Arztbesuche und medizinischen Behandlungen in der Schweiz wurden in den ersten Wochen des 'Lockdowns' nicht wahrgenommen. Dies zeigt der COVID-19 Social Monitor der ZHAW und der Universität Zürich, welcher mit regelmässigen Befragungen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Bevölkerung untersucht.

Sport - 16.04.2020
Wie Sport die geistige Fitness fördert: aktuelle Empfehlungen
Wie Sport die geistige Fitness fördert: aktuelle Empfehlungen
Sportliche Aktivität kann die kognitive Leistung über alle Altersklassen hinweg langfristig verbessern. Allerdings unterscheiden sich die Effekte zwischen Männern und Frauen, und nicht jede Sportart verspricht die gleiche Wirkung. Basierend auf einer umfassenden Analyse bisheriger Studien geben Forschende der Universitäten Basel und Tsukuba entsprechende Empfehlungen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 15.04.2020
Mal Bremse, mal Gaspedal: Bestimmte Immunzellen haben je nach Organ verschiedene Jobs
Mal Bremse, mal Gaspedal: Bestimmte Immunzellen haben je nach Organ verschiedene Jobs
Im Darm verhindern sie bestimmte Immunantworten, in der Milz regen sie sie an: Lymphoide Zellen vom Typ 3 sind Immunzellen, deren Funktion je nach Organ unterschiedlich ausfällt. Forschende der Universität Basel haben herausgefunden, wie Signale aus dem umliegenden Gewebe dies steuern. Die Erkenntnisse spielen unter anderem eine Rolle im Zusammenhang mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen.

Biowissenschaften - 15.04.2020

Astronomie / Weltraum - 15.04.2020
Direkter Draht ins All
Was hat eine fliegende Kugel im Weltraum mit der Hochschule Luzern zu tun? Die Antwort heisst CIMON: Der intelligente Roboter hilft auf der Internationalen Raumstation ISS den Astronautinnen und Austronauten bei ihrer Arbeit - und wird von HSLU-Forschenden dabei begleitet. Tag der offenen Tür im Raumfahrtzentrum BIOTESC 17. Juni 2020 BIOTESC open day Am Institut für Medizintechnik der Hochschule Luzern in Hergiswil befindet sich das BIOTEchnologische Support Center BIOTESC der Europäischen Weltraumorganisation ESA.

Informatik - Gesundheit - 15.04.2020
Künstliche Intelligenz beschleunigt MRI des Blutflusses
Künstliche Intelligenz beschleunigt MRI des Blutflusses
Bildgebende Verfahren helfen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen früher zu erkennen. Präzise Untersuchungen sind jedoch sehr zeitaufwändig. Forscher von ETH und Universität Zürich stellen nun eine Methode vor, die dynamische Magnetresonanztomografien (MRI) des Blutflusses massiv beschleunigen könnte. 'Dank dieses Verfahrens könnte die quantitative Magnetresonanztomografie enorme Fortschritte machen', freut sich Sebastian Kozerke, Professor für Biomedizinische Bildgebung an ETH und Universität Zürich.

Biowissenschaften - Gesundheit - 14.04.2020
Neuer Ansatz zur Verbesserung der biologischen Bekämpfung von Pflanzenschädlingen
Neuer Ansatz zur Verbesserung der biologischen Bekämpfung von Pflanzenschädlingen
Forschende der Universität Bern haben in einer neuen Studie einen Ansatz entwickelt, der es erlaubt, ein breites Spektrum von Organismen zu verbessern, die zur biologischen Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden können. Diese Strategie kann zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft mit geringerem Pestizideinsatz beitragen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 14.04.2020
Universität Bern erhöht Testkapazität für Coronaverdachts-Proben
Universität Bern erhöht Testkapazität für Coronaverdachts-Proben
Das Institut für Infektionskrankheiten (IFIK) der Universität Bern ist mit drei unterschiedlichen Analysesystemen bestens gerüstet für ein allfälliges breiteres Testen von Coronaverdachtsproben. Ein neues Gerät ermöglicht vollautomatisierte Tests einer grossen Anzahl Proben. Damit hätte das IFIK genügend Kapazitäten für die Spitäler der Insel Gruppe AG, falls die Behörden ein breiteres Testen beschliessen sollten.

Umwelt - Chemie - 14.04.2020
Arsen-Hotspots: Wo Flüsse das Grundwasser speisen
Arsen-Hotspots: Wo Flüsse das Grundwasser speisen
Die natürliche (geogene) Arsenbelastung im Grundwasser ist ein Problem von globaler Bedeutung und tritt gehäuft in Grundwasserleitern in Südasien und Südostasien auf. Um herauszufinden, welche physikalische und chemische Prozesse ausschlaggebend sind, um das Verhalten von Arsen in Grundwasserleitern vorherzusagen, benötigt man Computermodelle.

Geowissenschaften - Umwelt - 14.04.2020
Saubere Luft dank Erdwärme
Saubere Luft dank Erdwärme
Dreckige Kohleheizungen machen den Menschen in der Mongolei im Winter das Leben schwer. ETH-'Geophysiker helfen nun, Geothermie als saubere Alternative zu erschliessen.

Materialwissenschaft - Gesundheit - 09.04.2020
Kostengünstige Sauerstoff-Konzentratoren
Kostengünstige Sauerstoff-Konzentratoren
Weil das Sars-CoV-2-Coronavirus die Lunge angreift, brauchen an Covid-19 erkrankte Personen Luft, die mit Sauerstoff angereichert ist. Mit neuen Ideen und Prototypen für Sauerstoff-Konzentratoren möchten Forschende der ETH Zürich einen weltweiten Sauerstoff-Engpass vermeiden, der der Menschheit aufgrund der Pandemie droht.

Gesundheit - Mathematik - 08.04.2020
Massnahmen zeigen Wirkung
Massnahmen zeigen Wirkung
Der vom Bundesrat verfügte 'Lockdown light' führte dazu, dass eine Sars-CoV-2-infizierte Person im Schnitt statt vorher zwei bis drei derzeit nur noch eine Person ansteckt, wie Berechnungen eines Teams der ETH Zürich zeigen. Die Lage ist damit stabil, die Epidemie aber noch nicht eingedämmt.